News

Oktober 2018: 10 Jahre PR-Arbeit für gutes Hören

PR-Büro Martin Schaarschmidt begleitet erneut erfolgreichen IFA-Auftritt und startet persönlichen Hör-Blog die-hörgräte.de

Auf zehn Jahre erfolgreiche PR-Arbeit für gutes Hören kann das Berliner PR-Büro Martin Schaarschmidt aktuell zurückblicken. Das Büro, das im Frühjahr 2008 seine Arbeit aufnahm, versteht sich seit jeher als Spezialanbieter für die strategische Kommunikation von Themen aus den Bereichen Hörtechnik und Hörrehabilitation. Zu den langjährigen Kunden des PR-Büros gehören der dänische Hörgeräte-Hersteller ReSound und Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, ebenso eine Reihe inhabergeführter Hörakustik-Betriebe mit lokaler bzw. regionaler Ausrichtung. Höhepunkt unter den diesjährigen Projekten war die PR-Begleitung zum mittlerweile fünften Auftritt von ReSound auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) Anfang September in Berlin. Die PR-Arbeit zur IFA, auf der sich der technologische Vorreiter für smarte Hörgeräte-Vernetzung seit 2014 als bislang einziger Hörgeräte-Hersteller präsentiert, wurden erst vor wenigen Wochen mit dem Health:Angel des Health Media Awards geehrt. Schaarschmidt, der den Award gemeinsam mit seinen Auftraggebern entgegennahm, ist seit mittlerweile 18 Jahren als PR-Berater und Fachjournalist auf die Themen Hören und Hörtechnik spezialisiert. Zudem startete er im Frühjahr seinen persönlichen Blog www.die-hörgräte.de, auf dem er fortlaufend über das Hören mit und ohne Technik schreibt.

Viereinhalb Jahre ist es mittlerweile her, dass Hersteller ReSound mit ReSound LiNX das weltweit erste Hörgerät Made for iPhone präsentierte. Und fast ebenso lange ist es her, dass ReSound seine fulminante Premiere auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin feierte. – Auf dem Titel von Deutschlands führender Computerzeitschrift „c’t“ prangte damals zum ersten Mal das Wort „Hörgerät“. Ein junger Autor der ZEIT-Online überschrieb seinen IFA-Report mit der Frage „Wie cool kann ein Hörgerät sein?“ Unzählige Medienberichte folgten; nicht selten von IFA-Redakteuren, die sich nie zuvor mit dem Thema Hörtechnik auseinandergesetzt hatten.

„Wir sind damals auf der IFA als Nobody gestartet“, erinnert sich der langjährige ReSound Geschäftsführer Joachim Gast. „Niemand hatte uns dort erwartet. Doch dank des neuartigen, hoch innovativen LiNX sowie dank unzähliger Gespräche mit Journalisten und Bloggern haben wir es dennoch geschafft, die Medien auf uns aufmerksam zu machen und uns im Rahmen der IFA erfolgreich zu positionieren.“

Ein kommunikativer Erfolg mit Kontinuität: Immer wieder erfuhren die smarten ReSound-Produkte auf der IFA und darüber hinaus überaus positives Medien-Echo, nicht zuletzt dank der strategischen Arbeit des PR-Büros. Auch beim jüngsten IFA-Auftritt gab es zahlreiche Presse-Termine. Ob ARD oder Deutsche Welle, ob Berliner Morgenpost, Abendzeitung München, Stuttgarter Nachrichten und Deutsches Ärzteblatt, ob die Online-Ausgaben von Stern und Focus oder die von Gala und Brigitte – sie alle berichteten über den erneuten Auftritt sowie über das neue Premium-Plus Hörgerät ReSound LiNX Quattro.

Marketing-Award Health:Angel für langjährige PR-Kampagne zum smarten Besserhören

Kontinuierliche Innovationen für smartes Besserhören kombiniert mit neuen Ansätzen strategischer Kommunikation und IFA-Engagement – dieser Mix überzeugte auch die Jury aus namhaften Kommunikationsexperten beim diesjährigen Health Media Award. Die langjährige PR-Kampagne, mit der ReSound seit 2014 smarte, von Hörakustikern angepasste Hörgeräte populär macht, wurde jüngst mit dem diesjährigen Health:Angel geehrt. Mit der begehrten Auszeichnung wurden 2018 bereits zum zehnten Mal Unternehmen und Agenturen für beste Leistungen auf dem Gebiet der Gesundheitskommunikation gewürdigt. Die feierliche Übergabe erfolgte Mitte September bei einer Gala-Veranstaltung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Hier konnten Jochen Meuser, Geschäftsführer der GN Hearing GmbH, Marina Teigeler, Direktorin Marketing & PR, sowie PR-Berater Martin Schaarschmidt die vom italienischen Bildhauer Massimo Bramandi geschaffene Skulptur des „Gesundheitsengels“ in Empfang nehmen.

„Der Preis ist eine tolle Anerkennung für jahrelange engagierte und sehr erfolgreiche PR-Arbeit und für den Mut, bei der Positionierung smarter Hörgeräte auch neue Wege zu wagen“, so Geschäftsführer Jochen Meuser. „Vom positiven Image smarter Hörgeräte profitieren nicht nur wir als Unternehmen, sondern auch die gesamte Branche und letztlich viele hörgeschädigte Menschen, die schon jetzt deutlich früher ins Hörakustik-Fachgeschäft kommen als noch vor wenigen Jahren. Allen an der Kampagne Beteiligten ein großes Dankeschön, insbesondere auch unserem langjährigen PR-Berater Martin Schaarschmidt, der Strategie und Umsetzung der Kampagne verantwortete.“

Persönlicher Blog die-hörgräte.de – neue Perspektiven auf das wichtige Thema Hören

Neben zahlreichen weiteren PR-Aktivitäten für die Kunden seines Büros hat PR-Berater und Fachjournalist Martin Schaarschmidt im Jubiläumsjahr auch ein Projekt ganz anderer Art gestartet. „die-hörgräte.de – smart und gelassen bloggen über das Hören mit und ohne Technik“, so der Titel seines persönlichen Blogs, auf dem seit Mitte April fortlaufend neue Beiträge erscheinen. Erklärtes Ziel des Blogs ist es, kurzweilig, unkonventionell und gut verständlich unterschiedlichste Aspekte aus der Welt des Hörens und der Hörtechnik aufzugreifen, Wissenslücken zu schließen, Berührungsängste abzubauen und den Leserinnen und Lesern neue Perspektiven auf das wichtige Thema Hören zu eröffnen.

Einen Video-Beitrag zum Auftritt von ReSound auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) finden Sie hier.

Dem Blog „die-hörgräte.de – smart und gelassen bloggen über das Hören mit und ohne Technik“ können Sie zudem auch auf Instagram, Facebook und Pinterest sowie über die persönlichen Accounts von Martin Schaarschmidt auf Twitter und XING.

Zurück

Zurück